Jul 24

Tischanmeldung 2014 / Table applications

Juhu, die Tische sind eröffnet!

Table applications are now open!

Comments Off
May 21

2014 date announced

The Zine Fest Berlin #4 will take place 8-9 November, 2014! Again at the beloved SFE. Mark your calendars, folks!

Comments Off
Apr 02

Zinefest #4: Organisator_innen gesucht / call for organizers

Aus dem Winterschlaf erwachendes Berlin! Die Sonne scheint, Blumen blühen und in der Luft liegt der Duft von Kopiergeräten. Zeit an das Zinefest Berlin 2014 zu denken! Leider ist das Organisator_innen-Team dieses Jahr stark geschrumpft und mit ihm die potenzielle Größe des Zinefests.

Doch ihr könnt helfen; Wie jedes Jahr laden wir euch alle dazu ein, zu unseren Treffen zu kommen und beim Organisieren zu helfen. Dieses Jahr ist es besonders wichtig, dass viele neue Leute dazustoßen.

Ihr wollt wieder eine Bar, mit leckeren Getränken und Kuchen? Dann macht mit! Ihr wollt wieder vegane Vokö an beiden Tagen? Kommt vorbei! Ihr wollt wieder mehr als 50 Tische mit Zines aus der ganzen Welt? Werdet Organisator_innen!

Erfahrung braucht ihr keine, hatten wir anderen auch nicht. Es ist D.I.Y., ganz einfach und wir erzählen euch auch gerne mehr dazu: Am Freitag, den 25. April findet ab 19 Uhr ein Orgatreffen für Interessierte statt. Ort wird per Email bekanntgegeben: contact@zinefestberlin.com
Schreibt uns auch, wenn ihr an dem Termin keine Zeit habt, dann laden wir euch zum nächsten Treffen ein!

organize-all-the-things

Greetings from the cave of our berlin homes- the sun is shining again, flowers are blooming and the sweet smell of copy machines is in the air again. Zinefest Berlin is on our minds! We’ve had our first plenum of the season, and sadly almost all of the organizing team is unavailable to help this year. So right now, the capacity of what zinefest will be is painfully small…

But wait- There’s hope! You can help organize! Every year we invite new members to join us, but this year is particularly important. Do you want to see another fun-filled zinefest? Please join us!
Never organized before? That’s okay- neither did any of us really before we started the zinefest berlin. So don’t be shy now.

We will have a new-organizers meeting on Friday, 25. April at 19:00. For the address, please write to contact@zinefestberlin.com Can’t make it? write us anyway! We will invite you to the next one.

At this meeting we will do an introduction round, discuss the current situation with zinefest, what roles need to be filled, and you can suggest ideas for what you’d like to see happen or how it can be done differently. Zinefest Berlin is a DIY event, so if you wanna see something happen, come
on down and do it!

Comments Off
Nov 30

Feedback and Stats

One Month after Zinefest we finally made it through our emails, notes and the feedback box. Thank you all for being there and the all in all nice feedback we got!

Changes that people suggested for during Zinefest: child care/a kid’s room, a copying machine at the fest and no alcohol serving (in case dry alcoholics and/or people who want to quit prefer an non-alcoholic event).
Prior to the event someone suggested we upload a pdf with our flyers to the website.
Regarding the date people pointed out that one often has no money left at the end of the month, so an earlier date would be better. Also some people think closing at 8 p.m. is too early.

We can’t tell yet how many and which of the things you suggested we will change. But if you’re eager to help with one of them, contact us and join the orga team!

As always we also can’t tell how many visitors we had but it’s pretty obvious there is not much room for growth. On sunday we counted 447 donating visitors. On saturday we counted even more … but then we misplaced our notes.

And here are some blogposts that visitors wrote about this year’s Zinefest:
Radio Show at the Zinefest!
Sketches and more sketches and even more sketches
Review with photos and another review with photos

—-

Einen Monat nach dem Zinefest sind wir endlich dazu gekommen, unsere Mails, Notizen und die Feedback Box durchzugehen. Danke dass ihr alle da wart und für das insgesamt nette Feedback!

Eure Änderungsvorschläge für das Zinefest waren: Ein Kinderraum, ein Kopierer auf dem Fest, und keinen Alkoholverkauf (falls trockene Alkoholiker_innen oder solche die es werden wollen sich dann wohler fühlen).
Für vor dem Event wurde vorgeschlagen, wieder unsere Flyer als PDF auf die Website hochzuladen.

Das Datum betreffend haben Leute bemerkt, dass viele am Ende des Monats kein Geld mehr übrig haben und ein früherer Termin deshalb besser wäre. Außerdem sind manche der Meinung dass 20 Uhr zu früh zum schließen ist.

Wir können noch nicht sagen, wie viele der Vorschläge wir umsetzen können. Aber wenn ihr euch für irgendetwas davon persönlich einsetzen wollt, kontaktiert uns und werdet Teil des Orga-Teams!

Wir können euch wieder nicht sagen, wie viele Besucher_innen da waren, aber es ist ziemlich offensichtlich, dass kein Platz für mehr ist. Sonntag haben wir 447 spendende Besucher_innen gezählt. Samstag waren es noch mehr aber wir haben unsere Notizen verloren und deshalb keine Ahnung wie viele.

Und hier noch ein paar Blogposts mit Zinefest-Berichten:
Live Radio auf dem Zinefest!
Skizzen und mehr Skizzen und noch mehr Skizzen
Bericht mit Fotos und noch ein Bericht mit Fotos

Comments Off
Oct 25

Zine of the Day: LSD ins Spülwasser

Wie heißt du, woher kommst du und wie heißt dein Zine?samlepage_foxitalic
ich heiße caro und mein zine kommt aus berlin. es heißt lsd ins spülwasser.

Worum geht es in dem Zine?
um das verhältnis zwischen menschen und ihren computern, darum, dass wer a-saft, auch b-saft sollte und natürlich um bahnbrechende und potentiell wg-rettende neue spülmethoden.

Was bedeuten Zines für dich?
handeln ohne mandat.

An welchen Zineprojekten arbeitest du gerade?
dem zinefest berlin.

Gibt es irgendwelche Projekte/Ideen, bei denen du Hilfe brauchst und wegen derer du gerne von anderen kontaktiert werden möchtest?
unbedingt! ich würde gerne (lange) interviews/gespräche zum thema zines und blogs führen. veröffentlichungsform noch unklar, vermutlich mehrere.
eine neue künstlergruppe wär auch so ein punkt auf meiner wunschliste, vielleicht findet die sich ja spontan auf dem zinefest zusammen, kann man ja nie wissen. bzw. eher auf der party samstag nacht. meine zukünftige traum-künstlergruppe beschränkt nicht auf comics/grafik und auch keineswegs auf zines.
und, meldet euch wenn ihr angst habt! mit meiner alten comiczeichnergruppe nulltausendnull plane ich ein comicheft über angst. wenn ihr euch irgendwie mit dem thema in comicform auseinandersetzen wollt, könnt ihr ja mal zu unserem wöchentlichen treffen vorbeikommen.

Deine Kontaktdaten?
auf dem zinefest bin ich am nulltausendnull-stand. nach dem zinefest bin ich auf foxitalic.de

Comments Off
Oct 25

Zine of the day: Stürmische Zeiten

What’s your name, where are you from and what’s the title of your zine?samlepage_liliAfeigenblatt
LiliA Feigenblatt, Berlin based, „Stürmische Zeiten“

What is it about?
My zines are about a reflection on different forms of relationships (monogamy, open-relationships, polyamory) and also about a critic on the pressure (or feeling the need) to practice open, poly relationships which comes when you are being part of the (radical) left scene. It’s about break-ups, getting older, a critic on sex-positiveness, questions about the possibility on being left and living monogamy, literaturetips and so on

What does your zine mean to you?
With my zines I can express myself in an easy way – I can combine my thoughts, political claims, my arts – all in one project. It is something I am doing just by myself and for myself, without feeling the need to discuss everything first with my political group :D I just love the medium zines, the combination of personal relfections and emotions with political topics. On the other hand the topic of my zines „relationships“ is really important for me. Most of us handle this stuff alone or we only exchange ourself with good friends and our lover(s). As the years passed by I recognized that people within the left scene made similiar experiences towards feeling the pressure to have an open relationship. But I also saw really different, good experiences. I thought it is a good Idea to collect these experiences together with my own thoughts and experiences…..to broaden the (private) and dominant discourse about it!

How long have you been making zines?
I guess since 3 or 4 years now….

What other zine projects are you working on at the moment?
At the moment I try to finish my new zine „Stürmische Zeiten 2#“. Ready in time for the Zinefest Berlin!

Are there any projects/ ideas/ networking that you need help with, and would like people to contact you about it?
I would love to see that more zineenthusiasts become involved in organizing the ZFB!

Anything else you’d like to share with the fellow zinesters at ZFB:
I would like to exchange zines, and have a chat about our zines! Just come by and visit me at my table!
Xoxo LiliA Feigenblatt

How to contact you:
lilia.feigenblatt[at]turboprinzessin.de

Comments Off
Oct 24

Zine of the day: Mit solidarischen Grüßen aus dem Knast

Wie heißt du, woher kommst du und wie heißt dein Zine?knast
Ich bin Anne aus Berlin und habe das Zine “Mit solidarischen Grüßen aus dem Knast – Texte und Bilder von Gefangenen” mit herausgegeben. Außer mir haben sich noch drei weitere Leute um die Herausgabe und die Gesamtkoordination gekümmert, und verschiedenste Autor_innen, Zeichner_innen und Übersetzer_innen haben zu dem Zine beigetragen.

Worum geht es in dem Zine?
In dem Zine haben wir Briefe, Berichte, Comics, Zeichnungen, Gedichte u.a. von Gefangenen veröffentlicht. Damit wollten wir der Isolation, die immer mit Knast verbunden ist, etwas entgegensetzen. Das Zine sollte Gefangenen ermöglichen, selbst über ihre Situation zu sprechen – und dadurch soll es auch den Menschen “draußen” einen Eindruck davon vermitteln, was Knastalltag bedeutet.

Wie lange machst du schon Zines?
Dieses Zine ist das erste, bisher auch das einzige, das wir gemacht haben.

Gibt es irgendwelche Projekte/Ideen, bei denen du Hilfe brauchst und wegen derer du gerne von anderen kontaktiert werden möchtest?
Wir freuen uns immer, wenn das Zine weitergegeben wird, insbesondere an Leute, die selbst im Gefängnis sind. Auf unserem Blog veröffentlichen wir auch fortlaufend neue Beiträge von Gefangenen – es wäre also auch toll, wenn ihr Gefangenen von dieser Möglichkeit erzählt und ihnen unsere Adresse weitergebt. Auch die Weiterveröffentlichung einzelner Beiträge aus dem Zine, z.B. wenn sie euch persönlich besonders ansprechen, könnte cool sein (bitte nur in Absprache mit den jeweiligen Autor_innen/Zeichner_innen).

Deine Kontaktdaten?
Auf unserem Blog könnt ihr alle Infos finden: http://knastbroschuere.blogsport.de. Unsere Mailadresse ist prison-zine[at]riseup.net, eine Postadresse findet ihr auf dem Blog unter “Kontakt”. Auf dem Zinefest könnt ihr die Zines und teilweise auch mich (Anne) an dem Stand finden, an dem auch die Brav_a verkauft wird.

Comments Off
Oct 24

Distro of the day: Heavy mental

Wie heisst du, woher kommst du und wie heisst dein Distro?
Katrin und Moritz aus Berlin machen das Heavy Mental Distro.
Katrin an Moritz running the Heavy Mental Zine Distro from Berlin.

Worum geht es in deinem Distro?
Wir haben unseren Fokus auf queer/feministische Zines gelegt. Das heißt, dass wir Zine mit queer/feministische Inhalten vertreiben, aber auch solche die von Queers und Feminist_innen und Verbündeten angefertigt werden – jedoch keine queer/feministische Headline haben. Die meisten Zines sind dem Genre von Personal Zine zu zuordnen und erzählen Stories vom Alltag. Wir denken, dass Personal Zines sehr wichtig sind, weil sie das Politische im Privaten thematisieren und auf diese Art und Weise Macht- und Herrschaftsstrukturen sichtbar machen können (auf individueller und diskursiver Ebene).
We are focus on feminist, queer zines. That means we have zines with feminist and queer relevant topics, but also zines which are made by feminist, queers (allies) and don’t have feminist and queer stories as headlines. Also, most of our zines are personal zines and tell stories about daily life. And this is so important about the personal zines: the personal is political, still! Feminist and queer personal zines show the power relations within our society and are a visible protest (individually and discursively) within our western societies against intersectional forms of discrimination

Was bedeuten Zines für dich?
(Katrin) They convey a sense of not being alone in this world. This world which makes you feel alienate and crazy if you don’t fit in. you read a zine and …hey!… there is someone else who made the same experiences or felt like you or even is like you.
Zines are a connecting tool! They build a band between different communities, cities and even countries, likewise at the Zinefest Berlin. I met wunderful people through zines and have made close connections and friend-/relationships through zines.♥
Zines vermitteln eine Form von “Nicht-Allein-Sein” in dieser Welt. Die Welt, in der du dich so entfremdet und verrückt fühlen kannst, wenn du nicht in sie “hineinpasst” oder reinpassen willst! Und auf einmal liest du ein Zine und du bemerkst es gibt noch mehr Menschen da draußen, denen es ebenso geht.
Außerdem verbinden Zines verschiedene Communities, Städet, Länder miteinander, wie zum Beispiel hier auf dem Zinefest! Aber ich habe auch einen Haufen netter Menschen durch Zines kennengelernt bzw. haben sich ganz feste Freundschaften dadurch entwickelt :-) ♥ Sigh…

Wie lange machst du schon Zine/ Distro?
Seit Ende 2007.
Since 2007.

An welchen Zineprojekten arbeitest du gerade?
Uuhh, Momentan gibt es sehr viele Bestellungen bei unserem Distro. Das ist fein! Katrin gestaltet zusammen mit riotmadewithlove ein Self-Love Compilation Zine. Ein Teaser-Zine wird es auf dem Zinefest 2013 geben!
Katrin is doing a compilation zine about Self-Love/Care together with riotmadewithlove. You’ll get kind of a teaser-zine at the Zinefest Berlin.

Gibt es Ideen oder Projekte, für deren Umsetzung du noch Hilfe brauchst und wegen welcher sich Menschen bei dir melden sollen?
Falls sich Zinestes von unserem Bestand angesprochen fühlen und ihr Zine vertreiben lassen wollen, dann bitte bei uns melden!!
Please let us know about your zine if you think your zine fits in our currently zine collection!

Was möchtest du sonst mit den ZFB-Zinesters teilen?
Eine gute Zeit am Wochenende und Menschen kennenzulernen, die sich für unsere Zines interessieren, also ruhig ansprechen :-), auch wenn wir so schüchtern hinter unserem Tisch sitzen…
get to know new people who are interested in our zine collection. Please ask us if you have any questions or remarks, even if we look pretty shy behind our table :-)

Wie erreicht man dich am Besten?
mail[at]heavymentaldistro.org//
heavymentaldistro.org

Comments Off
Oct 23

Zine of the day: Lies die kind

What’s your name, where are you from and what’s the title of your zine?LL
My name is Lilli Loge. I’m from Berlin and the last two zines that I made are “Lies die kind” and “At the feminist boot-camp – we are not here to enjoy ourselves!!!”

What is it about?

”Lies die kind” is about trauma, repressed memories and about the loss of speech.
“At the feminist boot-camp…” is a Tijuana Bible in which I make fun about female stereotypes and prejudices about feminists.

What does your zine/ distro mean to you?

The freedom to publish whatever I like.

How long have you been making zines?

since 2003

What other zine projects are you working on at the moment?
Besides my Graphic Novel I’m working on an erotic Mini-Zine for
Re:Surgo. And maybe next year I’ll put out a collection of unfinished
stories and fragments.

How to contact you:
via Facebook or my website: lilliloge.de

Comments Off
Oct 23

Zine of the Day: The Title Depends

What’s your name, where are you from and what’s the title of your zine/ distro?maartje
My name is Maartje Schröder, 26 years old and I live in Amsterdam. The name of my zine is ‘The Title Depends’ and up until now, I’ve made 7 issues. I try to do every month one!

What is it about?
The zine is about the things that happen to me in my life, things or literature that I find interesting or love to share with my readers. It usually has to do with sexuality, gender, queerness, loneliness and death. Also I print the drawings and collages I’ve made. Also the 3 dogs that I had in my life, play a big role.

How long have you been making zines?
When I was in art school I made a lot of little booklets, but never in zine-form and on a regular basis. Also publishing it and opening up to the world is very new to me! I got inspired by a good friend of mine in Amsterdam, who opened a queer zine archive in Amsterdam. I am doing this zine all by myself, but every now and then I get feedback from friends.

Are there any projects/ ideas/ networking that you need help with, and would like people to contact you about it?
I’d love to get in contact with anyone! To trade zines and maybe do projects with together. I love getting and sending special mail so, maybe also for that. Ask any crazy question and nothing is too weird!

How to contact you:
You can get in contact with me through mail: Maartje17@hotmail.com or find me at my table. Also I have a little web-shop where you can contact me through: etsy.com/shop/ferociouspress
Hope to meet you!
Love, Maartje

Comments Off