Oct 31

Zine of the day : Mein freier Tag (Berlin)

Wie heisst dein Zine?
Mein neuestes Mini-Comic ist „Mein freier Tag“, bzw. „My day off“.

Wo kommst du her?
Berlin

Was bringst du zum Zinefest?
Außer „Mein freier Tag“ noch 3 Tijuana Bibles. Die neueste heißt „Bible #3“ und handelt von 2 Kunststudentinnen. Ich bringe die letzten Exemplare von „Masturbation“ mit, ein experimentelles Comicheft, in dem es um Einsamkeit geht und das „comic-sport“-Buch, in dem die Ergüsse des ersten halben Jahrs meines, mittlerweile so gut wie stillgelegten, Blogs comic-sport.blogspot.com versammelt sind. Da ich den Stand von „Renate“ mache, werdet Ihr noch viele andere Zines und Anthologien dort finden, in denen ich teilweise auch vertreten bin.

Warum Zines?
Meine Zwillingsschwester Ulla und ich waren schon als Kinder fasziniert von Manufakturen, von der Idee, etwas alleine per Hand zu vervielfältigen. Das liebe ich noch immer: diese Freiheit, unabhängig von Verlegern oder Geldgebern, Kunst zu produzieren. Mensch kann das Heft in jeder Phase des Produktionsprozesses selbst gestalten. Außerdem finde ich Handarbeit entspannend.

Was sind deine Erwartungen für das zinefest?
Leute treffen, neue Zines kennenlernen und vielleicht, wenn die Zeit es zulässt, an einem Vortrag oder Workshop teilnehmen.

Discover and meet Mein freier Tag at Zinefest Berlin 2012, 3-4 November @ SFE – Gneisenaustrasse 2a 10961 Berlin Kreuzberg.

Comments Off

Comments are closed.